Sportverein Hentern 1958 e.V. www.svhentern.de --> www.svhentern.de (c) Sportverein Hentern 1958 e.V. Impressum  Kontakt Zurück zur Startseite Hentern. (doth) Mit den Klängen des Musikvereins Baldringen und dem Tanz der "Sunshine-Girls" begann ein langer Abend der Würdigungen von Menschen, die sich ehrenamtlich für den Sport in Hentern engagiert haben. Josef Hausen führte durch das Programm, in dem er unter anderem die Geschichte des Vereins Revue passieren ließ. Hochrangigster Gratulant war Landrat Günther Schartz, der die Erfolgsgeschichte des Vereins würdigte. Verbandsbürgermeister Werner Angsten hob besonders die Jugendarbeit des SV Hentern hervor, der inzwischen über vier Abteilungen verfügt. Ortsbürgermeister Bernhard Wagner überbrachte die Grüße des Schirmherrn. John Rassel konnte selbst aufgrund einer Verletzung nicht erscheinen. "Sie gehören zu den Leistungsträgern im Verein", rief der Vorsitzende des Sportkreises Trier-Saarburg, Alfons Steinbach, allen Ehrenamtlichen zu. Das Miteinander sei für ihn das Wichtigste im Leben. Hans Müller vom Fußballkreis Trier-Saarburg dankte allen Vorständen für die geleistete Arbeit. Thomas Klein vom Volleyballverband hob besonders die Erfolge in dieser Sportart hervor, die erst vor 20 Jahren im SV Hentern ins Leben gerufen wurde. Der Verein hat im Jubiläumsjahr 290 Mitglieder, davon 110 Aktive, inklusive 50 Jugendliche. Zehn Fußballtrainer mit ebenso vielen Betreuern, zwei Volleyballtrainer und fünf Übungsleiter(innen) in der Gymnastikabteilung halten den Sportbetrieb am Laufen. Auszeichnungen: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Jutta Klein, Maria Flesch, Helmut Hennen, Andrea Merz, Claudia Dengler, Peter Moßmann, Arnold Rommelfanger, Dietmar Seiler und Ute Schwab geehrt. Eine weitere Ehrung ging an Arnold Lehnen für 40 Jahre Schiedsrichtertätigkeit. 50-jährige Mitgliedschaft feierten Rudi Eli, Hans Grundhöfer, Albert Lauer, Helmut Moßmann und Matthias Moßmann. Für besondere Leistungen im Verein bekamen Jutta Klein, Karl Klein, Erich Zimmer und Ewald Trapp die bronzene Ehrennadel. Die Silberne Ehrennadel erhielt der langjährige Vorsitzende Hermann Grundhöfer, der jetzt auch Ehrenvorsitzender ist. Quelle: Trierischer Volksfreund vom 28.04.2008 Engagement, das aus dem Herzen kommt Ehrungen standen im Mittelpunkt beim Kommers zum 50. Geburtstag des SV Hentern. Eine besondere Ehrung wurde dem langjährigen Vorsitzenden und Gründungsmitglied Hermann Grundhöfer zuteil. Er wurde vom Vorsitzenden Reiner Roßler zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Nur zusammen mit guten Leuten konnte ich 16 Jahre Vorsitzender sein“, unterstrich Hermann Grundhöfer (Erste Reihe, Zweiter von rechts), der aus der Hand des Vorsitzenden, Reiner Roßler (rechts), die Urkunde zum Ehrenvorsitz erhielt. Alle anderen Geehrten und Gratulanten würdigten die Verdienste des Jubilars. TV-Foto: Herbert Thormeyer